VW Golf 7 Neuwagen Leasing Angebote mit Leasingrate

Golf 8 - Die achte Golf-Generation ist im Anmarsch - Autohaus-Schuerer.de

Der VW Golf VIII: flacher, breiter, effizienter

Zwischen 2017 und 2018 will VW das neueste Mitglied der Golf Familie vorstellen: Der neue Golf 8. Der neue Golf soll sich vom Design her deutlicher von seinem Vorgänger abheben. Gewagte Designveränderungen sind aber nicht zu erwarten, da die klassische Golf-Form eine Erfolgsgeschichte ist und dieses Auto ausmacht. Der Golf 8 bekommt markante Scheinwerfer verpasst und wird wieder etwas flacher und breiter, was ihn aerodynamischer und damit sparsamer macht. Neben einer Verlängerung des Radstands soll gleichzeitig das Fahrzeuggewicht gesenkt werden etwa durch verstärkten Einsatz von Aluminium und Kunststoff. Das wird aber an den Ausmaßen viel weniger zu spüren sein als im gesteigerten Raumangebot innen. Umfangreichere Assistenzsysteme als sein Vorgänger erhält der neue Golf teilweise aus dem Passat – die sind bewährt und tragen zu einer deutlichen Komfort und Sicherheits-Steigerung bei.

Eine bereits bekannte Neuheit zu den Motoren ist der geplante 3-Zylinder Diesel mit 1,4l und 110 PS sowie leistungsstärkere Batterien für Golf 8 GTE und e-Golf 8.

Ab 2020 tritt der Grenzwert von weniger als 95g CO2 Ausstoß pro Kilometer in Kraft.

Heißt unterm Strich: der VW Golf 8 wird seinen Vorgänger zumindest in der Basisversion um bis zu 30 Prozent beim Verbrauch unterbieten müssen. Dies gilt für Diesel- wie für Benzin-Aggregate. Der VW Golf 8 Blue Motion wird diesen Wert schon zwei bis drei Jahre früher unterschreiten, heißt es bei Volkswagen.

Aber unabhängig von der Sparmaxime macht auch beim Thema Leistung der Klassiker aus Wolfsburg nochmal einen Schritt nach vorne. Der stärkste Golf 8 GTI soll über 300 PS bekommen. Damit bei dieser immensen Leistung noch ein Unterschied zum Golf R bestehen bleibt, soll dieser ebenfalls ein Dopingprogramm durchlaufen und ein über 400 Pferdestärken starkes Aggregat bekommen.

Insgesamt ist auf jeden Fall zu erwarten, dass sich der Golf 8 deutlich an seinem größeren Konzernbruder Passat orientieren wird – eine Entwicklung, die ja bei Volkswagen seit Jahrzehnten zu verfolgen ist. Der Golf wird „passatiger“, der Polo wird immer mehr zum Golf.



Zurück zur Übersicht